curly hair don’t care

„Sie ist beim Friseur, Sie lässt sich jetzt meine Haare schneiden“, verkündete Samantha mit angewiderten Gesicht, während Ihres Babysitterjob’s bei Miranda.

Doch auch Starfriseure, wie in diesem Fall der des fiktiven John Mandy Salon’s, können unsere Haare manchmal nicht retten. Im Gegenteil. Wie die meisten weiblichen Wesen, brauche auch ich von Zeit zu Zeit Veränderung auf dem Kopf. Von rot über schwarz bis aktuell blond, habe ich schon jede Farbe/Trend/Frisur mal durch getestet. Zum Leidwesen meiner Haare. Da ich auf Grund meiner Naturlocken, sowieso zu sehr trockenen Haaren neige, ist die Pflege nach solchen DIY Haarmassakern besonders wichtig. Doch genau hier, bewahrheitet sich meiner Meinung nach mal wieder der Fakt, dass teure Produkte an der Stelle nicht immer die besten sind. Die Produktserie von John Frida zB, machte aus meinen strapazierten Locken, ein Osternest-artikes Gebilde, dass mich zur Verzweiflung trieb. Die momentan hoch gehypte Pflegeserie arganoil of morroco, war mein nächster Hoffnungsschimmer. Nach den ersten Anwendungen, führte diese Pflegeserie zu einem scheinbaren Erfolg. Meine Haare glänzten, waren durch das Arganöl gestärkt und wirkten trotzdem nicht „übersättigt“. Doch schon nach 2 Wochen fühlten sich meine Haare wieder trocken und spröde an.

Da ich ein großer Fan von der DM Drogeriekette und auch den Balea Kosmetikprodukten bin, entdeckte ich bei meinem Streifzug eine Lockenpflegeserie. Für den Preis eines John Frida Shampoo’s, bekam ich hier Shampoo, Conditioner und eine Locken Styling Creme. Diese Kombi, hat nun einen Stammplatz an meinem Badewannenrand bekommen. Sowohl das Shampoo, als auch die Styling Creme, haben einen leicht parfümierten Pfirsichduft der einen nicht nach zwei Minuten zur Nase raus hängt. Ich verwende 1 x in der Woche  zusätzlich den Conditioner und nach jeder Wäsche, die Styling Creme. Diese wird in das handtuchtrockene Haare eingeknetet. Normalerweise eine haselnussgroße Portion, in meinem Fall die 4 fache Menge, dank König der Löwen Mähne.

13957006_1175841675770958_1000486967_n

Seitdem ich die Balea Serie entdeckt habe, sind meine Haare nicht wieder zu erkennen. Trotz mehrmaliger Blondierung (DIY und Friseur) und momentane Sonnen“belastung“, sind Sie weder trocken, noch spröde und fallen in weichen Locken auf meine Schultern. Adieu Ostergras-Haare und Hallo! cheap& fabolous…