About · Soulfood

Wake Up Call

„Eines Tage’s Baby…werden wir alt sein“.

Mit Schrecken habe ich fest gestellt, dass in einer Woche schon, mein Geburtstag ansteht. Und statt eine Wunsch-Geschenke-Liste zu verfassen oder mir Gedanken zu machen, wie ich den Tag mit meinen Lieben verbringen will, kann ich nur an eines denken:  „Should I stay or should I go now?!“

img_20160825_091842.jpg

 

Jeder Blogger, wird sich diese Frage schon einmal gestellt haben( denke ich zumindest). Macht das Bloggen, für mich persölich, wirklich einen Sinn? Bereichert es mich als Hobby? Möchte ich damit Geld verdienen? Macht es mir Spaß, stundenlang Foto’s für meinen Instafeed zu arrangieren und zu zählen, wieviele Like’s ich bekomme? Oder nehme ich, das Ganze einfach locker und lasse die Blogbeiträge vor sich hin plätschern?!

Während meines Blogger- Selbstfindungstrip’s, bin ich heute chronologisch, in meinem Lebenslauf „zurückgereist“ und dabei immer wieder, auf „Wake-Up-Call’s“ gestoßen. Diese kleine kostbaren Momente, in denen man bemerkt, dass einiges an Potenzial, in einem schlummert und die Möglichkeiten da wären, dieses zu entfachen und zu vergrößern…wenn man denn die Chance, auch mal ergreifen würde… (INNERER SCHWEINEHUND DU NERVST!)

Wake Up Call #1

In meiner Schulzeit, wog ich auf Grund einer unetdeckten Schilddrüßenunterfunktion, über 100 Kilo. Zu dieser Zeit, gab es wenig Pluz Size Mode und die Suche, nach einer stinknormalen Jeans, brachte einiges an Zeitaufand und Krokodilstränen mit sich. Durch eine finale Diagnose und eine kleine Tablette, fingen die Kilo’s an zu purzeln und ich entwickelte endlich den Mut, meinen eigenen Modeblog zu starten – couture & lemonade. Mode hatte ich schon immer geliebt, auch wenn ich viele It-Pieces, auf Grund meines Übergewichtes, nicht tragen konnte. Mit jedem Kilo das ich verlor, wuchs mein Selbstbewusstsein und der Wunsch, meine zusammengestellten Look’s zu präsentieren. Hier findet Ihr den passenden Blogbeitrag zum Thema Hashimoto / Bodychange.

wp-1483025939200.jpg

Wake Up Call #2

Da ich mich beruflich, auf jeden Fall im Modebreich verwirklichen will, stand ein Modemarketing Studium, schon immer auf meiner to-do Liste bis oben. Da dies in Deutschland jedoch leider privat finanziert werden muss, machte ich mich auf die Suche, nach einer Alternative. Durch Zufall, entdeckte ich ein Ausbildungsangebot, bei Kaviar Gauche. Die Berliner Bridal Couture Marke,, ist nicht nur fester Bestandteil als GNTM Kunde, sondern kleidet regelmäßig Star’s, wie Heike Makatsch und Emma Stone ein. Mutig und leicht verrückt, verschickte ich also meine Bewerbung, inklusive meines Blog’s als Visitenkarte. Das ich mir wenig Hoffnung auf eine Einladung machte, brauche ich an der Stelle sicher nicht zu betonen. Das ich wie ein Flummi auf und ab gehüpft bin, wo ein Anruf von Kaviar Gauche kam, sicher auch nicht. Das unmögliche geschah, Bewerbungsgespräch im Showroom in Berlin und zwar mit Alexandra, einer der beiden Designerinnen persönlich. Leider konnte ich die Aubildung aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Eindeutig eines der Highlight’s, die ich meinem Blog verdanke.

 

Kiwi_20150724_175627Wake Up Call #3

Einer meiner Lieblings-Insta-Feed’s gehört, Katharina Bansemer. Seit kurzer Zeit, hat sie mit The K-Faktor , Ihren eigenen Mode- und Lifestye Blog. Davor war Sie, zusammen mit Constance Louisa, mit „thefancylifestyle“ sehr erfolgreich. Nachdem Katharina und ich, unsere Feed’s auf Instagram, gegenseitig hin und her geherzt hatten, wuchs in mir der Wunsch, Sie auch privat einmal kennen zu lernen. Gesagt, getan. Ich fuhr also, zu einem Event von Galeria Kaufhof im Centro Oberhausen und traf dort, auf Katharina und Constance. Eine Umarmug und ein paar warme Worte später, war ich auch schon Teil von Katharina’s Snapchat Story und einem Interview, für einen regionalen TV Sender. Wieder ein Motivationsschub für mich, mit dem bloggen weiter zu machen.

12924554_1725631257652658_90439966575061880_n

Wake Up Call #4

Während der Berliner Fashion Week, besuchte ich eine Veranstaltung, von und mit Riccardo Simonetti, in der Galeries Lafayette. Neben Cocktail’s und Macarons, sowie Musik von jackstrify, gab es Riccardo hautnah. Gut gelaunt, winkte er in die Snapchat Story’s der Anwesenden, umarmte JEDEN zur Begrüßung und nahm sich  Zeit, für Foto’s und ein persönliches Gespräch. Das Highlight der Veranstaltung, war ein Gewinnspiel, bei dem man sich in kurzer Zeit ein Outfit zusammen stellen sollte, um es als der glückliche Gewinner, behalten zu dürfen. Die Jury, bstehend aus Riccardo, jackstrify und thelostboythelostboy, entschied sich zwar gegen mein Outfit, gab mir aber die bisher beste Idee meiner Bloggerzeit. „Guck mal! Die mit den Carrie Bradshaw Haaren. Ja stimmt! Sie hat was von Carrie, mit den Haaren und dem Outfit“. Und schon, war mein neuer Blog „vintagecarrie“, geboren. Nachlesen, könnt Ihr das Ganze, hier:

13533152_1755873027961814_6567377042553014500_n

Wake Up Call #5

Seit 1 Monat, wohne ich nun in Erfurt und bekam kurz nach meinem Umzug, von einer Erfurter Blogger Gemeinschaft „erfurt bloggt„, die Einladung, zu einem Stammtisch. Ich wurde herzlich aufgenommen und nahm viel Input mit. Die Mischung aus Reise/Food/Eltern/Erfurt Blog’s, sowie die Erafrhungen, aus dem Hobby/Vollzeitblogger Alltag, sorge für viele interessante Themen und half, bei der Beantwortung, so mancher Frage. Bei der Reflektion dieses Aufeinandertreffens, tauchte bei mir jedoch, dass erste Mal die Frage: „Should I stay or should i go now“ im Kopf auf und ließ ,mich seitdem nicht mehr los.

wp-image-1944201430jpg.jpg

Die Antwort, nach ein paar Tagen Kopfzerbrechen, ist die Folgende:

„One Day, Baby, we’ll be old. Oh baby, we’ll be old and think of all the stories that we could have told“.

Und zu genau diesem Lied, habe ich mein Websdesign überarbeitet, ebenso wie meine Bildbearbeitung. Es wurden neue Kooperationen geschlossen, ich habe mir (endlich!!!!)Tutorial Videos angesehen, zu WordPress & Youtube (um endlich nicht mehr so hilflos beim formatieren zu sein) und beschlossen. I stay!

PhotoGrid_1437481778965