About · Soulfood

Hast du ein Tragebild?!

Klar! Und kannst du mir, die einfache Brustweite ausmessen? Ok, kleinen Moment! Und wie ist das Innemaß, von den Sandalen? Ähm…

Eigentlich sollte heute mein Fashion Week Blogpost für Euch online gehen. Jedoch mutiere ich momentan zur #motzarella (Die köstliche Variante, wäre mir an der Stelle auch lieber – Mittagszeit & so). War Kleiderkreisel eigentlich schon immer so nervig? Und wenn ja, wieso habe ich mich damals, überhaupt dort angemeldet?

19874013_1524905410864581_52166780_n

Für gewöhnlich, bin ich ein riesen Fan, der Second Hand Seite. Auf http://www.kleiderkeisel.de kann man seine Fashion Pieces verkaufen oder tauschen. Nach der Einführung, eines Gebührensystem’s im vergangenen Jahr, nahm die Anzahl der Kleiderkreisel- Shopper rapide ab. Ein #shitstorm , folgte auf den nächsten, sodass die Plattformbetreiber, die Neuerung wieder zurücknahmen. Nun können Fashionista’s wieder kostenlos, den Inhalt Ihrer aussotierten Kleiderschärnke präsentieren, um Ihn mit noch trendigeren It Pieces auszustatten.

19883514_1524905810864541_1318605186_n

An sich, ist Kleiderkreisel also eine super Sache. Wenn da nicht so manche , nervige Nutzer herumstreuseln würden. Heute Morgen war es mal wieder soweit, die KK App blinkte, ich freute mich auf eine neue Nachricht. Eine Kreislerin, hatte Interesse an ein paar Sandalen. Diese hatte ich, von 50 Euro auf 10 reduziert. Warum? Weil mein Kleiderschrank so voll ist, dass er kaum noch zu geht und ich kein Fan davon bin, Kleidung/Schuhe/Accessoires, in unserem feuchten Keller aufzubewahren. Also lieber zum günstigeren Preis verkaufen, anderen eine Freude damit machen und die Teile nicht zu Staub zerfallen lassen. Zurück zum Thema. Ein Tragebild (von ähm Schuhen?!) wurde also zunächst verlangt. Gesagt, getan! Ich bin ja immerhin ein freundlicher Verkäufer. Nun sollte ich den Absatz noch einmal ganz nah, rangezoomt fotografieren. Logo! Nix lieber als das! Auch dieses Bild, schickte ich der Kreislerin. Als Sie nun allen Ernstes darum bat, dass ich den Schuh ausmessen sollte und zwar (O- Ton), Innen- und Außenmaß von Sohle und Fläche und Abatzhöhe, platzte mir der Kragen. Mit freundlichen Worten erklärte ich Ihr, dass ich mir diesen Aufwand für 10 Euro ungerne noch machen würde. Immerhin hatte ich Ihr schon zusätzliche 2 Bilder gemacht, die Schuhe um 40 Euro reduziert und mal ehrlich: Hat irgendjemand von Euch, schon mal ein Teil bei Kleiderkreisel verkauft, welches er ausgemessen hat? Oder als Tragefoto präsentiert? Irgendjemand hier?

19904835_1524905237531265_2094246861_n

Ich jedenfalls nicht! Langsam bekomme ich das Gefühl, dass die Interessentinnen Ihre sowieso schon vorhandene Unsicherheit, bezüglich des KK Artikel’s nur bestätigen wollen, indem Sie nach Maßangaben oder einem Tragefoto verlangen. In 40 Fällen (ja ich bin schon länger Mitglied) wurde ein solcher Artikel mit „Extra- Aufwand“ nie gekauft. NIE! Wer das Piece unbedingt haben will, der schlägt zu. Zumindest geht es mir so. Woher meine Theorie stammt? Erfahrungswert! Ich selbst bekenne mich auch schuldig.

Habe ich schon mal ein Teil gekauft, nachdem ich ein Tragefoto verlangt habe? Gut, dass kam nur 2 x vor und es handelte sich, um einen Moschino 2 Teiler für 150 Euro…. aber habe ich es gekauft? Nein!  Wieso? Weil mir der Rock zu kurz war und die Proportion, irgendwie komisch aussah. Hatte ich diese Vorahnung schon vorher und wollte daher das Bild? Ja!

Zurück zu meiner Interessentin. Ich bekam die Antwort, dass ich mit meiner arroganten Einstellung, demnächst sowas von auf die Fresse fallen werde und Sie mir alles schlechte der Welt wünscht. Danke! Genau das, was man am Samstag Morgen hören möchte. Nachdem man im Pyjama, mit Sommer Sanalen vor dem Spiegel posiert hat. Noch vor dem Frühstück #Kundenfreundlichkeit&so

13240637_1741371046078679_7500474623453200870_n

Ich gebe mir wirklich Mühe, auf meinem Kleiderkreisel Account, ordentliche Bilder meines Kleiderschrankes zu posten. Ich gebe detailierte Beschreibungen, mache zum Teil von alleine Tragefoto’s von den Sachen und biete vieles sehr günstig an. Doch manchmal frage ich mich wirklich, warum tue ich mir das an, für die schnöden 20 Euro die es maximal im Monat bringt (mit etwas Glück).

So fertig gemotzt für heute. Ich weiß, es gibt gerade brennende Auto’s, ein zerstörtes Hamburg und G20 als Haupththema, aber das war heute mein Gipfel und zwar mal  direkt, die Spitze des Eisberges. Und jetzt? Gibt’s statt #motzarella -> Mozzarella. Bon Appetit!

 

Ach und wer sehen will, wie ich ein Original Escada Kleid für 30, ein Givenchy Kleid für 40 oder die 10 Euro Sandalen ganz furchtar präsentiere, der kann gerne hier vorbeischauen: princesscouture #Eigenwerbung

2 Kommentare zu „Hast du ein Tragebild?!

  1. Hallöchen 🙂
    Ich bin eben über deinen Artikel gestolpert, weil ich heute erst wieder ein paar Artikel bei KK eingestellt habe. Und schauen wollte, ob hier bei WP auch jemand über KK schreibt. Beziehungsweise seine Erfahrungen austauscht.
    Ehrlich gesagt wäre mir persönlich, alles was vor meinem Kaffee gekommen wäre, recht herzlich egal gewesen. Und irgendwie finde ich es schon fast unverschämt nach Maßen von der Passform zu fragen. Auch wenn das jetzt böse klingt :D. Aber ehrlich gesagt hat noch kein Mensch bei mir nach einem Tragebild gefragt. Wobei ich offen gestehen muss, dass ich bis heute erst zwei Sachen verkauft habe. Ansonsten war ich immer der Käufer. Und ich kann nur bestätigen: Wenn man ein Teil unbedingt haben will, dann kauft man es! Schei* auf das Tragebild und kauf! So geht’s mir zumindest 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s