About · Soulfood

Eat. Pray. Love.

When nothing is sure, everythig is possible !

Wieder so ein Postkartenspruch, vom Buchladen um die Ecke. Doch bei näheren Hinsehen und öffnen, unseres vesteckten „Seelekokon’s“ garnicht mal so unwahr. Oder?

18952869_10212759794647380_2287287336175526671_n

Wir alle kennen diese Situationen, von Unsicherheit und quälenden Fragen, die zu Migräne führen: Soll ich meinen Job wirklich kündigen, weil er mich unglücklich macht? Soll ich die Jeans doch besser eine Nummer größer kaufen, weil das 2. Stück Kuchen doch zu viel war? Beende ich mein Single Dasein, mit einem online dating Profil und entfliehe der Einsamkeit, oder mache ich mich zum Drop’s, in meinem Freundeskreis? War die Entscheidung zu Heiraten die Richtige oder solle ich meinem future husband besser schon mal anfangen zu erklären, dass ich lieber 5 Hunde, an Stelle von Sarah-Jane’s & Jeremy Pascal’s will?

Für alle diese Fragen, ob in Sachen Liebe / Freundschaft/ Glaube/ Buisness, gibt es keine eindeutige, richtige Antwort? Falsch ! Wenn wir uns endlich mal eine 5 minütige Auszeit geben, unsere wirren Gedanken bei Kaffee, Yoga oder wild tanzend zu House Musik endlich mal beiseite schieben, haben manche von uns das Glück, die Antwort zu finden, die sie so verzweifelt suchen.  Vielleicht hilft der sanfte Gin Tonic Rausch dabei, zu verarbeiten, was uns wirklich trauig macht. Der wohlklingende Gong, am Ende der Yoga Stunde, rüttelt uns wach und lässt uns erkennen, das wir in dieser hektischen Social Media Welt, doch noch zu Tiefenentspannung gelangen können. Vielleicht ist es aber auch ein schnöder 1 Euro Kaffe von Mc Donalds,den wir im Stehen, an eine Parkbank gelehnt ,schlürfen und der uns mehr inspirierende Gedanken beschert, als ein Buisness Meeting, mit selbsternannten kreativen Köpfen.

Mein Gala Eduscho Moment, gepaart mit einem klitzekleinen Nutellabrötchen, würde ich für kein Geld der Welt eintauschen. Nach 4 Jahren gesundheitlicher Nutella Abstinenz (die Nutella Hardcore Fan’s unter Euch, werden jetzt schockiert den Löffel sinken lassen), kamen beim „ersten“ Neugenuss, sogar zarte Glückstränchen, die Sonne brach durch die Wolken (wirklich! ohne Mist!) und meine Auge glitzterten, wie bei einem gelungenen 1. Date. Und wisst Ihr, was meine erste Reaktion im Anschluss war? Ich wollte mein Handy nehmen, ein glückliches Selfie an meine Freunde schicken, die auf Grund meines falschen Allergikerstatus, jahrelang mit meinen Ernährungsexperimenen mitfiebert atten, doch das war nicht möglich. Wieso? Ich hatte mein Handy vergessen. Doch statt in Panik zu verfallen, das ich diesen Moment, nicht sofort mit allen Lieben/Instastory/Facebook & Co teilen konnte, lächelte ich entspannt und wusste, dass dieser Moment, nur mir gehörte und dieses wohlig- warme Glücksgefühl, nur richtig genießen könne, wenn ich es alleine und bewusst erleben würde.

IMG_8201

Die Antwort auf unsere Fragen, Sorgen und Ängste, kann uns niemand abnehmen, weder der Lebenspartner/ die Freunde noch die Familie. Sie können uns bestärken, Mut geben, inspirieren, verstehen und für und da sein, wenn wir doch mal stolpern oder tiefer fallen, als gedacht. Unsere Antworten, finden wir aber nur, wenn wir trotz aller wirbelnden Stürme um ums herum, die Zeit finden, zur Ruhe zu kommen und uns selber Einblick zu geben, in unseren Seelenkokon. Denn bevor wir unsere Ängste, Sehnsüchte und Hoffnungen mit anderen Menschen teilen können, sollten wir uns selber erstmal im Klaren sein, was für eine „Art“ Mensch wir sein wollen und was für uns persönlich Glück / Erfüllung oder Ruhe bedeutet.  Eventuell sind die zermürbenden Fragen, von ganz tief Innen betrachtet, garnicht mehr so schwierig oder relevant? Sogar eher zum lachen und ganz easy zu beantworten? Da diese ehrliche Selbstreflektion, á la Eat Pray Love nur ohne der Hilfe, von Javier Bardem oder dem heißen italienischen Sprachlehrer, schwierig anzutreten ist und soviel Stärke und Mut erfordert ,ist es also nicht verwerflich, wenn wir uns dafür Zeit nehmen. Manchmal kann es Jahre dauern, bis wir uns überhaupt entschließen los zu laufen, falsch abbiegen, um dann am Schluss, doch wieder auf den, für uns richtigen Weg zu gelangen  und den Antworten die wir suchen, bei Salsa Klängen, Waldspaziergängen, Shoppingtouren oder Frappucino Genuss – Momenten, manchmal näher kommen, als gedacht. Vielleicht sind diese Postkartensprüche, garnicht so nervig belehrend wie gedacht. Steckt nicht in jedem Satz, ob ausgesprochen oder gedacht,ob von der Glückskartenindustrie gesponsert oder im Happinez Magazin abgedruckt, immer ein Funken Wahrheit? Ein Hauch Motivation? Ich gehe jetzt mal zu Hugendubel und suche mir etwas passendes raus. Oh Sorrryy, Pinterest, wer will bei dem Wetter schon vor die Tür!

When nothing is sure, everything is possible !

IMG_8196

Jacke,Rock & Schuhe: TK Maxx

 Gürtel & Top : Vintage / Haare: vor dem benötigten Friseurtermin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s