About · Soulfood

Good Vibes, only!

„Manchmal ist es eben besser alleine zu sein, als etwas vorzutäuschen“.

Dieses Sex and the City quote, beschäftigt mein Leben im Moment nachhaltig. Wer will schon Liebe, die einer Fendi Fälschung aus China gleicht? Oder Freundschaft, die sich gut verkaufen lässt? Ich zumindest nicht. Der Fisch der gegen den Strom schwimmt, verliert in diesem Fall jedoch zumeist, ein paar seiner glänzenden Schuppen. Außer er heißt Chuck Norris und seine Flosse ist aus Edelstahl.
In unserer schnelllebigen Welt voller VSCO Filter, Horror Nachrichten und Scheinheiligkeit, geht der Trend zurück zum Mittelalter. Wahre Liebe, die Familie als höchstes Gut ( Blut ist ja bekanntlich dicker als Wasser, nicht nur bei der Mafia) sowie Öko – Gemüseanbau auf der Terasse vom Designer Luxus Loft. Trendexperten sagen schon jetzt voraus, die Social Media Welt wird mit Ihrem aktuell hohem Stellenwert bald in Vergessenheit geraten, dass die Burn Out Workaholics sich immer mehr in Zen Klöster zurück ziehen, sollte ja eigentlich schon zum Nachdenken anregen.

Immer weiter, immer schneller, immer begehrter…

Das die Adventszeit diesmal in 3 Wochen statt in 4 abgehakt wurde, hat mir beim zappen durchs allabendliche TV Programm, übrigens Florian Silbereisen verraten. Ab diesem Punkt begann der Stress. Noch keine Geschenke, dafür Prüfung in der Uni. Noch keine Weihnachtsdeko dafür Arzttermine.  Noch keine Ahnung was zum Heiligabend auf dem Tisch kommt, dafür schon die Verwandschaft in der Tür. Nebenbei noch einen Backenzahn gezogen zu bekommen und 2 Stromausfälle im gesamten Haus, stand eigentlich nicht auf dem Plan, kam als surprisé aber auch noch dazu. Weihnachtsstimmung? Fehlanzeige.

Mein nicht endend wollender Slogan: „Das wird das beste Weihnachten aller Zeiten!“, setzte sich trotzdem noch durch. Die Verwandschaft wurde im Hotel quatiert, die Anzahl der Geschenke reduziert. Es wurde gemeinsam gekocht, gelacht und Probleme einfach beiseite gelassen. Mit meiner Hamsterbacke, nahm ich im Schlafanzug zum Festmahl Platz, natürlich nach den offiziellen Fotos. Kein Zwang, keine Scheinheiligkeit, keine steifen Gespräche, einfach 4 Menschen authentisch und voller Liebe. Die Handys wurden beiseite gelegt und der TV blieb aus. Weder bei Facebook mussten wir unsere Zusammengehörigkeit kund tun, noch überprüfen ob die Strumpfhose ein Loch am Fuß hat, dass jemand sehen könnte. In die Kirche ging nur wer wollte und es gab kein opulentes Mahl, sondern Nudeln, die machen ja bekanntlich glücklich.  Was ich aus dieser 3- wöchigen Speed-Adventszeit für mich gelernt habe? Einfach mal los zu lassen und aus jeder Situation das Beste zu machen. Sei sie noch so verzwickt! Auch wenn der Stress einen beherrscht und man eine Tür vor der anderen zugeschlagen bekommt, sollte man den Mut nicht verlieren. Einfach mal ein paar Tage abschalten, die Decke über den Kopf ziehen und offline sein , um dann wie Phönix aus der Asche wieder los zu fliegen, mit neuem Gewand und neuem Tatendrang (Ruhe halten & Nerven bewahren,  für Widder wie mich übrigens ein nervenaufreibendes Unterfangen). In einer Welt voller Fake Menschen, Fake Beziehungen und Fake Advertisment, ist dies wohl der beste Weg, zu innerer Zufriedenheit und Glück. Peace 2017! I got it!

2017-12-25 04939198029..jpg

Pullover, Gürtel  & Tasche : Zara / Schnürschuhe: Deichmann / Harrband : DIY
Ohrringe & Rock: H&M / Mantel: Opus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s